Cafe-Bar-Restaurant Sissy

Chronik

Wir möchten sie auf das herzlichste in den
verbliebenen historischen Räumen des ehemaligen
Hotels „Zur Kaiserin Elisabeth“ - jetzt Café - Restaurant „Sissy“ - begrüssen und freuen
uns, sie verwöhnen zu dürfen!

>Mehr dazu

Café / Bar

Im Zentrum von Bad Ischl befindet sich das einzigartige Café Sissy mit einem großzügig angelegten Barbereich, kaiserlichem Flair und einem unbezahlbaren Ausblick auf die Traun und die umliegenden Berge des Salzkammerguts.

>Mehr dazu

Restaurant

Wir servieren im kaiserlichen Ambiente des über 150 Jahre alten und traditionsreichen Hauses sowohl traditionelle österreichische Küche und Hausmannskost als auch Fischsteaks und exklusive Menüs für besondere Anlässe.

>Mehr dazu

Veranstaltungen / Hochzeiten

Unser traditionsreiches Haus ist der ideale Ort, um feierliche Anlässe gebührend zu zelebrieren. Egal, ob Sie im Altwiener Café, der Nostalgiebar oder im Restaurantbereich feiern möchten, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

>Mehr dazu

Café - Bar - Restaurant Sissy

"Wer zählt die Völker, nennt die Namen, die gastlich hier zusammen kamen?"

Für die 150jährige Geschichte des Hauses "Hotel Kaiserin Elisabeth" trifft dies ganz sicher zu. Gab es doch kaum ein Mitglied europäischer Königs- oder Fürstenhäuser, das nicht in diesem Haus, das bis zur Verehelichung Kaiser Franz Josefs mit Elisabeth von Bayern "Hotel Tallachini" hieß, logiert hätte.

Das österreichische Kaiserhaus hatte Bad Ischl durch seine häufige Anwesenheit zu einem unerhörten Aufschwung verholfen und die Heilwirkung der Solebäder, damals noch "Seebäder" genannt, brachte ein exklusives Publikum in die kleine Stadt. Das so genannte "Ischler Wasser" und sogar die "Ischler Luft" wurden damals in Flaschen abgezogen und weltweit verschickt.

Die Errichtung des "Hotels Tallachini" in den Jahren 1840 bis 1845 durch seinen gleichnamigen Erbauer erregte international großes Aufsehen, war es doch das erste Haus seiner Art mit einer "Heißluftheizung". König Edward der 7. von England hatte im Hause ebenso seine Suite wie der spätere Reichskanzler Fürst Bismarck. Die kleine Stadt Bad Ischl und das "Hotel Kaiserin Elisabeth" erlebten eine glanzvolle Ära, die mit der Monarchie gedieh und auch mit ihr zu Ende ging. Das "Hotel Kaiserin Elisabeth" versank damit in einen Dornröschenschlaf.

Heute erlebt das Kaiserstädtchen einen neuen Aufschwung. Vorsichtig und bedächtig, aber stets bemüht, die alten Traditionen seines Publikums zu bewahren. Im Bewusstsein einer großen Vergangenheit. Auch das "Hotel Kaiserin Elisabeth" erlebte nun eine Renaissance als "Wohnresidenz Kaiserin Elisabeth". Ein nobles Zuhause im Stil der Monarchie, für Menschen, die sich den Sinn für die Vergangenheit in der Welt von heute bewahrt haben.